Incident Managment

Ablauf für das Incident Processing

Incidents sind Störungen, die nicht nur die IT sondern v.a. die dadurch ausgeführten Betriebs-Prozesse destabilisieren oder unterbrechen.

Erkennung und Vermeidung sind die die wichtigsten Aufgaben im IT-Betrieb - sowie der damit verbundenen Prozesse. Ein gut abgestimmtest Incident Management reduziert das Auftreten und verkürzt vor allem die Dauer von Incidents.

Je komplexer die Dienste, umso mehr verschiedene Monitor-Lösungen auf unterschiedlichcne Plattformen verbessern zwar den technischen Zugriff auf eine Technologie - unterbinden aber oft die Erkennung von Abhängigkeiten bei technologie-übergreifenden Störungen.

SLIC ist Aggregations-Plattform für unterschiedliche Technologien und  andere Service-Daten.

Sowie ein Dienst aus vielen Sub-Elementen besteht, kann SLIC diese unterschiedlichen Technologien einbinden, bewerten und aggregieren. 

SLIC ist ein offenes Framework für den Import und die Bewertung von  Service-relevanten Daten

Monitor-Technologien wie SNMP, PCAP Data, Netflow, Prometheues, Tickets  oder RPA - Tests können nahtlos integriert und korreliiert werden.

SLIC kann Roh-Daten oder bereits erzeugt Incidents importieren. Die Bewertung der Daten erfolgt auf Grund von flexiblen Profilen.

Der Anwender entscheidet , welche Metriken verwendet werden sollen.

Monitoring - Silos

Die Hersteller der eingesetzten Technologien liefern häufig eigene Monitoring Lösungen,  um  die eingesetzte Technologie auch wirklich detailliert zu analysieren.

Jedes Monitoring verfügt über eigene Plattform, Gui, Logik  - die Daten sind untereinander nicht kompatibel – und werden häufig nur isoliert ausgewertet.

Durch diese Monitor-Silos lässt sich allerdings die Incident-Kette nur manuell aufwendig verstehen.

Slic als übergreifende Aggregations - Plattform

Die Dashboards stellen die ermittelten Daten unter verschiedenen Perspektiven dar. Die SLA Sicht auf Performance Daten ist eine andere  Perspektive als die des Betriebs-Monitoring - oder des Business mit den durch die IT realisierten  kommerziellen Interessen.